|, Pressemeldungen|High Speed Netzwerk mit Erfolgsgarantie

High Speed Netzwerk mit Erfolgsgarantie

Alexander Härtl und Tobias Hecht, beide vollblut Inline Speedskater, mehrfache Medaillen- und Titelträger, haben mit der MANAO GmbH, Gründungsprojekt der Technischen Hochschule Nürnberg, in Kooperation mit ebalta und dem Rapid Production Experte Cast Solut GmbH, eine dem Status-quo weit überlegene Inline- Speedskating-Rolle entwickelt.

Seit rund einem Jahrzehnt haben sich Inline- Speedskating-Rollen nicht weiterentwickelt. Vor allem Aufbau und Funktion der Rollen sind gleich geblieben. Das Startup Unternehmen MANAO GmbH möchte aufgrund ihrer Erfahrungen und innovativen Ideen punkten.

Die Verbesserungen zeigen sich neben der Performance auch in der erhöhten Sicherheit für die Inline-Skater. Im Vorfeld werden die Bewegungsabläufe von Profis und Freizeitsportlern beim Skaten analysiert. Dies liefert Rückschlüsse auf die technischen Anforderungen, die eine High End Rolle erfüllen muss. Vor allem die Parameter Elastizität, Laufeigenschaft, Bodenhaftung und Verschleiß sind für eine schnelle und sichere Rolle wichtig. Neben der Geometrie sind dabei die verwendeten Werkstoffe entscheidend, die Auswahl dieser stützt sich auf vorher gesammelte Testergebnisse und deren Gegenüberstellung.

Das vom Europäischen Sozialfond geförderte Projekt richtet sich in erster Linie an professionelle und semiprofessionelle Sportler. Durch die Verbesserungen an der Rolle wird diese für den Skater leichter zu handhaben, sicherer im Fahrverhalten und einfach gesagt schneller sein als die Konkurrenz.

Die Firma ebalta nimmt die Entwicklungsschwerpunkte des Projekts auf und empfiehlt Materialien und Verfahren für die Prototypenproduktion – parallel werden hier auch Folgeprozesse und Materialien außerhalb der Prototypenherstellung für eine mögliche Serienproduktion empfohlen.

Gemeinsam werden die technischen Eigenschaften der etablierten Typen von ebalta abgeglichen und schließlich eine Variante mit einem adäquaten Anteil von Glasfasern gewählt.

Das nächste Arbeitspaket liegt in der Findung des richtigen Herstellers für MANAO´s Felgen, die als Kern bezeichnet werden.

Die Cast-Solut GmbH, zeichnet sich durch seine Schwerpunkte im Maschinen und Sonderanlagenbau über den Dienstleistungsbereich für Rapid Prototyping und Rapid Production hin zum Additive Manufacturing aus. Cast Solut benötigt im Vorfeld lediglich die CAD Datensätze der Kernkonzepte. Diese Datensätze werden Vorort überarbeitet und mittels 3D Druck in ein Urmodell überführt. Das Urmodell wird dann zur Erzeugung einer Silikon-Negativform für den späteren Vakuumverguss verwendet. Insgesamt werden so 5 verschiedene Konzepte umgesetzt und jeweils ca. 50 Prototypen hergestellt.

Schlussendlich konnte MANAO über das Netzwerk in kürzester Zeit einen großen Schritt in Richtung seriennahe Bauteile tätigen und diese jetzt für ihre Tauglichkeitsprüfung und Weiterentwicklung heranziehen.

Kurze Wege und engagierte Partner – ein Erfolgsrezept mit Garantie.

Vom Urmodell zur Rolle
2019-05-20T09:38:33+00:00