Bepastung 2018-07-03T12:02:58+00:00

Bepastung

Für große Modelle wie Designmodelle im Bereich Automotive oder Produktionsformen für Windflügel oder Bootsrümpfe ist die Bepastung mit Epoxid-Auflegepaste von ebalta eine gute Wahl.

Dieses Verfahren ermöglicht schnelle Anfertigungen oder Änderung des Modells. Dabei haben Sie einen leichten und flexiblen Trägerkörper und Materialeinsparung durch den endkonturnahen Auftrag.

Wir unterstützen Sie bei der Projektplanung, bei der Herstellung des Trägerkörpers und bei der Bepastung.

Wir legen mit Ihnen Material und Ablaufplan fest

Projektplanung und Trägerkörper

Wir legen mit Ihnen Material und Ablaufplan fest und helfen bei der Auslegung des Trägerkörpers aus Polystyrol-, Polyurethanschaum oder Laminat. Diesen können Sie beistellen oder er wird von uns gefertigt.

Unser ebalta Bepastungsteam unterstützt Sie vor Ort.

Bepastung

Sollten Sie die Bepastung in die Hand nehmen, unterstützen wir Sie  und schulen Ihr Personal vor Ort.

Sind Sie mit dieser Technologie nicht vertraut oder Sie verfügen nicht über eine geeignete Maschine, übernimmt das ebalta Pasten-Team die Bepastung Ihrer Modelle.

Nach Aushärtung kann gefräst und lackiert werden

Aushärtung

Je nach Größe ist die Bepastung nach 24 bis 48 Stunden ausgehärtet. Zum Fräsen und schließlich Lackieren. Die ebalta Auflegepaste ist stets verfügbar.

Unser erfahrenes Pasten-Team ermöglichet Ihnen ein flexibles, wirtschaftliches und schnelles Handeln.

Ihre Vorteile

Die ebalta Auflegepaste ist in 24 Stunden erhältlich. Die Unterstützung bei der Projektplanung, die Auslegung des Trägerkörpers und die Bepastung durch unser erfahrenes Pasten-Team ermöglichen Ihnen ein flexibles, wirtschaftliches und schnelles Handeln.

Hier wurden 1.000 kg Auflegepaste   P 26 von unserem ebalta Pasten-Team für das Anschauungsmodell in Originalgröße aufgetragen.